AUS2.gif (10462 bytes)
last update: 02.04.2018 13:05:16
Die NIKI Luftfahrt GmbH (NIKI) war eine österreichische Fluggesellschaft mit Sitz in Wien.
 
Die NIKI enstand aus der insolventen Aero Lloyd Austria GmbH, welche von Niki Lauda im November 2003 übernommen worden war. Seit Januar 2004 hat die Air Berlin 24% der Anteile übernommen. Seit November 2011 ist NIKI in der Air Berlin Gruppe zu 100% intigriert. Der Markenname soll erhalten bleiben und Niki Lauda erhält ein Posten im Verwaltungsrat bei Air Berlin. NIKI fliegt hauptsächlich von Österreich mehrere Ziele in Europa an. Ab Oktober 2010 übernahm NIKI die Flüge der insolventen Hamburg International vom Flughafen Bremen.
Seit März 2012 ist NIKI ein angeschlossenes Mitglied der Luftfahrtallianz "Oneworld". Ab Herbst 2012 werden die Flugzeuge sukzessive die Lackierung der Air Berlin erhalten.
Nach der Insolvenz der Air Berlin, sollt die Fluggesellschaft vorbehaltlich der kartelrechtlichen Genehmigung von der Lufthansa übernommen werden. Die Lufthansa zog ihr Angebot zurück, welches zu Folge hatte das die Airline Insolvenz anmelden musste. Im ersten Bieterverfahren wurde der IAG der Zuschlag gegeben. Nach der Verlagerung des Insolvenzverfahrens nach Österreich und einem neuen Bieterverfahren erhielt Niki Lauda den Zuschlag.
 
Flotte:
(Quelle: Wikipedia)
 
Airbus A319-100
alte Reg. OE-LOE
OE-LNE
 
alte Reg. OE-LOA
OE-LNA
alte Reg. OE-LOC
OE-LNC
Airbus A320-200  
"Rock n Roll"
OE-LEA
"Soul"
OE-LEO /OE-LEL
"Hip-Hop"
OE-LEU
"Jazz"
OE-LEX
"Bolero"
OE-LEG
"Polka"
OE-LEB
"Jazz"
OE-LEX
 
OE-LEY
Airbus A321-200
"Boogie Woogie"
OE-LES
"Heavy Metal"
OE-LET
Boeing 737-700
Boeing 737-800
D-ABAF
Embraer ERJ-190
seit 28.04.15 Helvetic Air HB-JVP
"Rumba"
OE-IHE
seit 29.01.15 Helvetic Air HB-JVM
"Bossa Nova"
OE-IHC
seit 25.02.15 Helvetic Air HB-JVN
"Samba"
OE-IHA
seit 18.12.14 Helvetic Air HB-JVL
"Calypso"
OE-IHD